Day Trading Geld Verdienen Reich werden

Daytrading: Wie viel Geld man verdienen kann!

Wieviel Geld man mit Daytrading verdienen kann, wird präsentiert von AktienKost.de. Ein Artikel über das Daytrading vom Blog mit ETF-Nachrichten erregte meine Aufmerksamkeit.

Der Titel nannte sich Daytrading? Lass da bloß die Finger von! Zugegeben, der Titel suggeriert schon einiges vorweg, weshalb ich ihn mir auch durchlas.

Daytrading: Wieviel Geld kann man verdienen?

Das mag Sie auch interessieren:

Im Kern geht es um die Illusion, mit Daytrading reich zu werden. Dies sei nämlich meist ein Trugschluss. Day Trading ist alles andere als einfach, sehr risikoreich und führt bei vielen zu herben Verlusten. Aber woher kommt eigentlich diese Illusion?

Wieviel Geld verdient man mit Daytrading?

Googelt man den Begriff Day Trading, so wird man überhaupt will Informationen. Besonders überwiegt die Frage nach dem Einkommen. Wie viel verdient man als Daytrader? Oder kann man mit Daytrading viel Geld verdienen?

Die Antworten variieren. Angefangen von ein paar hundert Euro im Monat könnten diese auch in ein paar Sekunden verdient werden. Wie viel Geld man mit Daytrading verdienen kann, ist dabei am Ende eine Frage nach bestimmten Variablen wie zum Beispiel dem Kapitaleinsatz und dem Risiko. Auch hohe Verluste sind möglich. Oftmals bekommt man dann einen Link zu verschiedenen CFD oder Forex-Trading-Anbietern.

Geld verdienen mit Forex- und CFD-Handel

Kein Wunder also, warum sich zahlreiche Menschen davon überzeugen lassen, ein Forex oder CFD-Konto zu eröffnen. Hier sind die Eigenkapitalanforderungen sehr gering und man kann aufgrund von Finanzierungshebeln seine Rendite aufpeppen.

Ein Finanzierungshebel bedeutet am Ende aber auch ein erhöhtes Risiko. Wenn man aus einer Kursbewegung von einem Prozent eine Vermögensbildung von 10 % erreicht, dann kann dies auch in die andere Richtung ausschlagen. Wie viel Geld man mit Daytrading verdienen kann, ist besonders eine Frage des Risikos, das man eingeht. Aber wie gefährlich ist Trading genau?

Das Risiko überwiegt beim CFD und Forex-Handel

Besonders interessant finde ich in diesem Zusammenhang die Risikohinweise der CFD-Anbieter. Liest man sich die Disclaimer der CFD-Anbieter nämlich genau durch, so wird schnell deutlich, dass dem überwiegenden Teil der Nutzer Verluste durch die Handelsaktivität entstehen.

Wird man durch CFD-Handel und Forex-Trading ärmer?

Was soll denn das für ein Geschäftsmodell sein, bei dem man am Ende ärmer wird, als mal angefangen hat?

Dies deutet für mich darauf hin, dass einige Menschen das Daytrading als eine Art Lifestyle sehen. Es ist in manchen Bereichen einfach schick und cool mit Aktien zu handeln, ganz egal ob am Ende dabei Gewinne rauskommen.

Man hat gerade eine Tesla-Aktie gehandelt. Die Amazon-Aktie neues Allzeithoch erreicht, ich bin dabei.

Was machen eigentlich Alibaba und Tencent? Nur zur Erinnerung: vor zehn Jahren hätten wahrscheinlich nur wenige auf diese Titel gesetzt, vor 20 Jahren wahrscheinlich gar keiner.

Es scheinen immer mehr Menschen die Risiken zu unterschätzen, besonders die, die erst seit einigen Jahren an der Börse sind und noch gar keine wirkliche Krise mitgemacht haben.

Die Coronakrise ist schlimm, gar keine Frage. Am Aktienmarkt kam es zu starken Einbrüchen. Es folgte aber auch eine starke Korrektur. Das Minus ist am Ende damit sehr überschaubar gewesen.

Wie viel Geld kann man wirklich mit Daytrading verdienen?

Wie seht ihr das Daytrading? Kann man damit wirklich reich werden? Wer hat es schon geschafft und wie kann es wirklich klappen? Schreibt mir einfach einen Kommentar und wir diskutieren das mal aus.

Ein Gedanke zu “Daytrading: Wie viel Geld man verdienen kann!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.