Dividenden Könige Aktien Wachstum Rendite Anlage

Altria Aktie: Kann man mit dem Zigarettenhersteller noch Geld verdienen?

Heute habe ich nicht nur einen Dividenden Champion mitgebracht, sondern auch einen richtigen Dividenden König. Konkret geht es um die Altria Aktie, einen führenden Tabak- und Zigarettenhersteller aus den USA. Eine langfristige Übersicht über die Dividendenzahlungen können Sie hier finden: Dividenden von Altria seit 1989.
Das Unternehmen ist der größte Zigarettenhersteller in den USA und ist zu einem erwarteten Kurs-Gewinn-Verhältnis von weniger als 10 zu haben. Die Dividendenrendite beläuft sich auf 7,4 %, was ein durchaus hoher Wert ist.
Die günstige Bewertung hat seinen Grund: Das Wachstum ist schwach und Zigaretten besitzen nur wenig Zukunftspotential. Immer stärker wird der Druck der Regierungen, die sucht- und krankmachenden Produkte vom Menschen fernzuhalten.
Zigarettenhersteller verfügen daher stark rückläufige Volumina, die nur noch durch Preissteigerungen kompensiert werden. In der Pipeline des Unternehmens befinden sich zwar interessante rauchfreie Produkte, diese enttäuschten bisher aber eher in Bezug auf das Wachstum. Wie sehen Sie die Aktie? Ist sie noch ein Kauf oder sollte man eher die Finger ihr lassen?

Altria Aktie: Umsatz, Gewinn und Marge im langfristigen Verlauf

Altria Aktie -- Umsatz, Gewinn und Marge

Nicht zu vergessen bleibt die hohe Beteiligung an dem Bierbraukonzern ABInBev. Sie beläuft sich auf rund 10 % und besitzt — gemessen an deren Marktkapitalisierung von deutlich über 100 Milliarden US-Dollar — einen signifikanten Wert.

Dafür existieren im Gegenzug auch hohe Finanzverbindlichkeiten. Allein im letzten Quartal beliefen sich die langfristigen Schulden auf über 28 Milliarden US-Dollar.

Weiter muss man bedenken, dass Altria einen extrem starken Cashflow besitzt. Allein im letzten Geschäftsjahr belief sich das EBITDA auf über acht Milliarden US-Dollar. Der Free Cash Flow war ähnlich stark.

Wenig verwunderlich ist daher, dass die Dividende so kontinuierlich erhöht werden konnte. Auch Aktienrückkäufe fanden in der Vergangenheit in einem geringen Umfang statt.

Für eine Neubewertung des Geschäftsmodells benötigt Altria jedoch deutlich mehr als nur ein Anziehen des Wachstums. Vielmehr muss es das Vertrauen der Investoren wieder gewinnen. Viele Investoren meiden die Aktie wegen des kritischen Geschäftsmodells.


*Ich besitze selbst Aktien von Altria. Altria ist auch ein Bestandteil von Indexzertifikaten, die von mir betreut werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.