Auf Cashflow ausgerichtet investieren!

Der folgende Beitrag ist von einem Gastblogger verfasst worden. Hierbei handelt es sich um den Autor Dominik Bügner, der den Blog www.cashflow-tagebuch.de betreibt. Er verfolgt eine klare cashflowbasierte Investitionsstrategie, die er uns heute ein wenig näher bringen möchte. Schaut doch einfach mal bei ihm im Blog, auf Facebook oder Instagram vorbei.

—–

Das Investieren am Aktienmarkt geht wohl jeder Anleger etwas anders an. Ich selbst lege hohen Wert auf die zuverlässigen Ausschüttungen meiner Unternehmen.

Mit diesem Beitrag möchte ich dir meine grundlegende Strategie näherbringen und anregen, dass du dich aufmerksam mit deiner eigenen Anlagestrategie auseinandersetzt.

Konkret würde ich meine Strategie der Buy-and-Hold sowie der Dividendenstrategie zuordnen.

Ich investiere daher nur in Unternehmen, bei denen ich selbst die Einschätzung treffe, dass sie auch noch in 20+ Jahren bestehen und auch dann noch gute Umsätze/Gewinne generieren.

Etablierte Dividendenaktien

In Unternehmen, die Dividende ausschütten investiere ich aus zwei Gründen:

#1 Finanzielle Freiheit

Natürlich möchte ich ein zusätzliches Einkommen generieren. Es soll mich unabhängig(er) machen und mir den Weg in die finanzielle Freiheit ebnen.

#2 Kopfsache

Zum anderen ist es der psychologische Aspekt. Denn es tut einfach gut, zu sehen, wie die Erträge Monat für Monat größer werden und man die Erfolge direkt sieht.

Du siehst, ich selbst habe gleich mehrere Motivationen, aus denen heraus ich in Dividendenaktien anlege. Deshalb bilden diese Unternehmen auch das große Fundament meines Depots.

Wachstumsaktien

Die zweite, aber deutlich kleinere Säule in meinem Depot, bilden die sogenannten Wachstumsaktien.

Wichtig: Dividende und Wachstum schließen sich keineswegs aus, wie du an einigen weltbekannten Tech-Herstellern sehen kannst.

So möchte ich hier natürlich vom Kurserfolg profitieren, als Hintergedanken habe ich aber auch das Potenzial für zukünftige Dividendenzahlungen bzw. -steigerungen im Kopf.

Denn oftmals wachsen diese überdurchschnittlich gut innerhalb von kürzeren Zeiträumen.

Welche Aktien für dich am besten geeignet sind, musst du für dich herausfinden. Denn nichts ist schlimmer, als Entscheidungen zu treffen, mit denen du anschließend nicht ruhig schlafen kannst!

Die Dividenden reinvestieren

Meine Hauptgründe, weshalb ich größtenteils in dividendenstarke Unternehmen investiere, kennst du bereits.

In diesem Abschnitt erkläre ich dir, was ich mit meinen Dividenden mache.

Natürlich könnte ich meine Erträge verkonsumieren, zurücklegen oder anderweitig nutzen.

Doch das würde meiner Strategie, nämlich möglichst schnell, ein möglichst hohes Einkommen durch Dividenden zu erhalten, schaden.

Daher lege ich all meine Dividenden wieder am Aktienmarkt an. 

Ich nutze den Zinseszins, der mein Vermögen und meinen Cashflow mit der Zeit immer stärker ansteigen lässt.

Habe ich dann irgendwann meine Ziele erreicht, kann ich meine Dividenden anderweitig nutzen, ohne Umschichten zu müssen und mit einer hohen persönlichen Dividendenrendite bei den jeweiligen Unternehmen (durch das Dividendenwachstum).

Das richtige Unternehmen auswählen

Bisher habe ich viel von Dividenden geschrieben. Doch bei der Auswahl der Unternehmen ist mir die Dividendenrendite zwar wichtig, doch es gibt deutlich wichtigere Punkte.

Denn was bringt es mir, wenn eines meiner Unternehmen weniger verdient, als es ausschüttet?

Langfristig gesehen muss die Dividende in einem solchen Fall gekürzt/gestrichen statt gesteigert werden.

Das möchte ich natürlich tunlichst vermeiden.

Daher die Empfehlung:

Achte auf die fundamentalen Unternehmens-Daten, wie Umsatz, Gewinn und den Cashflow. Hieraus kannst du ableiten, ob es gut um die Firma steht, oder eher schlecht.

Außerdem schaue ich mir das Geschäftsmodell sowie die Geschäftsfelder an und entscheide, ob ich dies als nachhaltig und zukunftsträchtig erachte.

Ebenso achte ich auf die Dividendenhistorie. Denn wenn ein Unternehmen seit vielen Jahren am Stück die Dividende erhöht, ist es sehr wahrscheinlich, dass sie dies auch in Zukunft tun werden.

Durch die für dich richtige Strategie wird es dir möglich sein, dein Vermögen und (vielleicht) auch deinen Cashflow langfristig zu steigern.

Auf meinem Blog habe ich meiner Strategie ebenfalls einen ausführlichen Artikel gewidmet, in dem ich u.A. beschreibe, wie ich zu weiteren Themen wie dem Depotausgleich stehe, wie ich Sparpläne nutze und wie ich mein Depot langfristig gestalten möchte.

—–

Auf Cashflow ausgerichtet investieren! Ein Gastartikel von Dominik Bügner, Autor des Blogs Cashflow Tagebuch. Vielen Dank!

Möchten Sie auch einen Gastartikel bei uns veröffentlichen? Kein Problem, schreiben Sie uns eine kurze Nachricht mit einem Themenvorschlag. Wir freuen uns über jeden Beitrag.

Hat Ihnen unserer Beitrag gefallen? Wenn ja, dann helfen Sie uns und teilen diesen Artikel als Diskussionsgrundlage. Wir freuen uns schon jetzt über eine spannende und kontroverse Diskussion.

Ein Gedanke zu “Auf Cashflow ausgerichtet investieren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.